"Inoffizielles Treffen" zwischen Kurz und Erdogan geplant

18. Juni 2014, 11:11
118 Postings

Der Außenminister will dem türkischen Premier am Freitag Österreichs Standpunkt in Integrationsfragen klarmachen

Am Freitag, einen Tag nach der Rede des türkischen Premierministers Recep Tayyip Erdogan in Wien, ist ein "inoffizielles Treffen" zwischen Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) und Erdogan geplant. Das bestätigte ein Sprecher des Außenministers im Gespräch mit derStandard.at am Mittwoch. Ob das Treffen stattfinden wird, sei allerdings noch offen, hieß es.

Wovon es abhängt, ob das Treffen stattfindet, wollte Kurz' Sprecher nicht sagen. Unklar blieben auch Zeit und Ort des Treffens.

Respekt vor Österreich zeigen

Kurz will demnach Erdogan den österreichischen Standpunkt in Integrationsfragen klarmachen, der da laute: die deutsche Sprache lernen, auf dem Arbeitsmarkt und am öffentlichen Leben der Gesellschaft teilnehmen sowie Respekt vor Österreich als neuer Heimat zeigen.

Erdogan kommt auf Einladung der Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) nach Österreich. Es handelt sich nicht um einen Staats-, sondern um einen "Privatbesuch". (burg, derStandard.at, 18.6.2014)

  • Kurz will Erdogan den österreichischen Standpunkt in Integrationsfragen klarmachen. 
    foto: regine hendrich

    Kurz will Erdogan den österreichischen Standpunkt in Integrationsfragen klarmachen. 

Share if you care.