Kolumbien hat erst angefangen

17. Juni 2014, 19:51
11 Postings

Nach der Griechenland-Demonstration kann die Elfenbeinküste am Donnerstag nicht schrecken

Brasilia - Nach dem höchsten Sieg Kolumbiens in der WM-Geschichte (3:0 gegen Griechenland) sehen die Südamerikaner dem Duell mit Côte d'Ivoire am Donnerstag (18 Uhr MESZ, ORF 1) entspannt entgegen. "Wir hoffen, dass wir ganz weit kommen", sagte der 22-jährige Jungstar James Rodriguez, der gegen die Hellenen das Fehlen von Radamel Falcao fast vergessen machte. "Den Fans sage ich, dass wir erst angefangen haben und sie uns vertrauen sollen."

Côte d'Ivoire geht nach dem 2:1 über Japan auch nicht gerade betrübt in die Begegnung. Für Didier Drogba ist wohl wieder die Jokerrolle vorgesehen, die der Altmeister gegen Japan bravourös erfüllte. "Es ist gut, zu sehen, dass die neue Generation ankommt", sagte Drogba über den jungen Serge Aurier, der die Assists zu den ivorischen Toren lieferte. (krud, APA - DER STANDARD - 18.6. 2014)

Gruppe C (2. Runde):

Kolumbien - Elfenbeinküste (Donnerstag, 18.00 Uhr MESZ, Brasilia, Estadio National)

Mögliche Aufstellungen

Kolumbien: 1 Ospina - 18 Zuniga, 2 Zapata, 3 Yepes, 7 Armero - 6 Sanchez, 8 Aguilar - 11 Cuadrado, 10 Rodriguez, 14 Ibarbo - 9 Gutierrez

Ersatz: 12 Vargas, 22 Mondragon - 4 Arias, 13 Guarin, 16 Balanta, 23 Valdes, 5 Carbonero, 15 Mejia, 20 Quintero, 19 Ramos, 21 Martinez

Es fehlt: 17 Bacca (verletzt)

Teamchef: Jose Pekerman (ARG)

Elfenbeinküste: 1 Barry - 17 Aurier, 4 K. Toure, 22 Bamba, 18 Djakpa - 9 Tiote, 19 Y. Toure, 20 Die - 8 S. Kalou, 12 Bony, 10 Gervinho

Ersatz: 16 Gbohouo, 23 Mande - 2 Diarrassouba, 5 Zokora, 7 Akpa, 14 Diomande, 15 Gradel, 6 Bolly, 11 Drogba, 21 Sio

Fraglich: 3 Boka, 13 Ya Konan (beide angeschlagen)

Teamchef: Sabri Lamouchi (FRA)

  • James Rodriguez, ein Mann dem man vertrauen kann.
    foto: ap/vergara

    James Rodriguez, ein Mann dem man vertrauen kann.

Share if you care.