Niederländer wollen nachlegen

17. Juni 2014, 18:26
22 Postings

Zweiter Gegner ist am Mittwoch Australien, die Rollen sind klar verteilt

Porto Alegre - Die 5:1-Galavorstellung gegen Titelverteidiger Spanien ist vergessen, die Niederländer sind voll auf das Spiel am Mittwoch (18 Uhr MESZ, ORF 1) in Porto Alegre gegen Außenseiter Australien fokussiert. "Wenn wir gegen Australien nicht gewinnen, war der Erfolg gegen Spanien absolut gar nichts wert", sagte der gegen die Iberer überragende Arjen Robben.

Kapitän Robin van Persie, wie Robben zweifacher Torschütze gegen Spanien, steigt ebenfalls auf die Euphoriebremse. "Es ist mein fünftes großes Turnier, und ich weiß, dass die Euphorie so schnell verschwinden kann, wie sie gekommen ist." Zuversicht ist den Socceroos trotz des 1:3 gegen Chile nicht zu nehmen. "Ich fühle, dass bei einer WM alles passie- ren kann", sagte Offensivmann Matthew Leckie. (krud, APA, DER STANDARD 18.6.2014)

Gruppe B (2. Runde):

Niederlande - Australien (Mittwoch, 18 Uhr MESZ, Porto Alegre, Estadio Beira-Rio, SR Djamel Haimoudi/ALG)

Niederlande: 1 Cillessen - 7 Janmaat, 3 de Vrij, 2 Vlaar, 4 Martins Indi, 5 Blind - 6 de Jong, 10 Sneijder, 8 de Guzman - 9 van Persie, 11 Robben

Ersatz: 22 Vorm, 23 Krul - 12 Verhaegh, 13 Veltman, 14 Kongolo - 16 Clasie, 18 Fer, 20 Wijnaldum, 21 Depay, 15 Kuyt, 17 Lens, 19 Huntelaar

Teamchef: Louis van Gaal

Australien: 1 Ryan - 19 McGowan, 22 Wilkinson, 6 Spiranovic, 3 Davidson - 15 Jedinak, 23 Bresciano, 5 Milligan - 11 Oar, 4 Cahill, 7 Leckie

Ersatz: 12 Langerak, 18 Galekovic - 8 Wright, 10 Halloran, 13 Bozanic, 16 Holland, 17 McKay, 20 Vidosic, 21 Luongo, 9 Taggart, 14 Troisi

Es fehlt: 2 Franjic (Muskelriss im Oberschenkel)

Teamchef: Ange Postecoglou

  • Arjen Robben zeigt nach vorn und also in die Zukunft. Das 5:1 gegen  Spanien war, das Duell wider Australien ist. 
    foto: apa/ap

    Arjen Robben zeigt nach vorn und also in die Zukunft. Das 5:1 gegen Spanien war, das Duell wider Australien ist. 

Share if you care.