Smarter Rauchmelder Nest Protect nach Panne wieder im Verkauf

17. Juni 2014, 16:29
7 Postings

Gerät nach komplettem Rückruf nun stark verbilligt - Firmenchef entschuldigt sich

Vergangenen April hat Nest, der von ehemaligen Apple-Mitarbeitern gegründete Hersteller des gleichnamigen smarten Thermostaten, seinen Rauchmelder "Nest Protect" komplett vom US-Markt genommen. Ursache war, dass sich das Gerät zu leicht versehentlich deaktivieren ließ, da schon eine Winkgeste dafür ausreichend war.

100 statt 130 Dollar

Nun hat das Unternehmen das Problem behoben und die Erkennung der Geste standardmäßig deaktiviert. Protect ist nun wieder im Handel erhältlich, Besitzer des Gerätes erhielten ein Softwareupdate. Betroffen waren laut US Consumer Safety Commission über 440.000 Rauchmelder, fasst Heise zusammen. Anstatt 130 Dollar kostet Protect nun nur noch 100 Dollar.

Offener Brief

CEO Tony Fadell hat in einem offenen Brief sein Bedauern bezüglich der Panne zum Ausdruck gebracht und betont, dass man noch nach einer optimalen Möglichkeit suche, das Gerät einfach deaktvierbar zu machen, ohne dass dies unabsichtlich geschehen kann. Was dies für das Vorhaben bedeutet, Protect auch in Europa anzubieten, ist nicht bekannt.

  • Nest Protect ist wieder im Handel, den Preis hat der Hersteller deutlich gesenkt.
    foto: nest

    Nest Protect ist wieder im Handel, den Preis hat der Hersteller deutlich gesenkt.

Share if you care.