Jammer Coat: Abhörsicherer Mantel aus Österreich

17. Juni 2014, 11:03
223 Postings

Metall schützt elektronische Geräte vor Ortung und Fernzugriff

Das österreichische Architekturbüro Coop Himmelblau hat einen Mantel entwickelt, der seinen Träger elektronisch "verschwinden" lassen soll und gerade international für Aufmerksamkeit sorgt. Möglich macht dies die großzügige Verwendung von Metall.

Abgeschirmt

Das ästhetisch eigenwillige Kleidungsstück namens "Jammer Coat" setzt auf metallisierte Fasern. Bringt man etwa ein Smartphone oder Tablet in einer der zahlreichen Taschen unter, soll das Gerät dort von allen elektromagnetischen Wellen abgeschirmt und somit auch nicht mehr ort- oder kontaktierbar sein.

Entscheidungsfreiheit

Dabei betont Firmenchef Wolf D. Prix gegenüber "Wired", dass es nicht ausschließlich um das Verstecken gehe, sondern um die "individuelle Entscheidung über die eigene Sichtbarkeit in einem Umfeld, in dem die Kontrollmechanismen stärker werden".

Vorgeführt wird der Jammer Coat auf der Ausstellung "Abiti da lavoro" ("Arbeitskleidung") auf der kommenden Triennale in Mailand, die am 25. Juni beginnt. (red, derStandard.at, 17.06.2014)

  • Artikelbild
    foto: markus pillhofer
  • Artikelbild
    foto: markus pillhofer
Share if you care.