Schlepperring in Süditalien zerschlagen

17. Juni 2014, 09:39
3 Postings

Wieder hunderte Migranten im Mittelmeer aufgegriffen

Rom - 15 Personen sind am Dienstag von der Polizei in der süditalienischen Stadt Crotone unter dem Verdacht der Schlepperei verhaftet worden. Die Bande aus Italienern und Ausländern soll unter anderem Dokumente für die illegale Einwanderung gefälscht haben.

Die Gruppe mit Verbindungen in mehrere EU-Länder, darunter nach Deutschland und Griechenland, verkaufte laut Behörden gefälschte Dokumente für die illegale Einwanderung. Mehrere Wohnungen wurden im Rahmen der Operation in der süditalienischen Region Kalabrien durchsucht. An der Razzia beteiligten sich über 100 Sicherheitskräfte, berichteten italienische Medien.

Inzwischen reißt die Flüchtlingswelle nach Süditalien nicht ab. Am Dienstag traf in der sizilianischen Hafenstadt Pozzallo ein Schiff der italienischen Marine mit 280 Menschen an Bord ein, die vor Sizilien gerettet worden waren. Ein weiteres Schiff der italienischen Küstenwache mit 293 Migranten an Bord erreichte Catania. (APA, 17.6.2014)

Share if you care.