Militäroffensive: Taliban drohen mit Vergeltung

18. Juni 2014, 10:51
36 Postings

Als Antwort auf die Bodenoffensive der Armee in Nord-Waziristan warnen die Taliban vor Vergeltungsmaßnahmen

Peshawar - Angesichts der Großoffensive der Armee im Nordwesten Pakistans haben die radikalislamischen Taliban der Regierung mit Vergeltung gedroht. Ein Taliban-Sprecher warnte am Montag zudem alle ausländischen Firmen vor Anschlägen, wenn sie nicht umgehend das Land verließen.

Zuvor hatten die Taliban ausländische Organisationen aufgefordert, das Land zu verlassen. Andernfalls würden sie zum Ziel von Angriffen. "Wir sind in einem Zustand des Krieges", erklärte Taliban-Sprecher Shahidullah Shahid in einer Mitteilung vom Montag.

"Alle internationalen Investoren, Fluggesellschaften und Institutionen sollten unverzüglich ihre Beziehungen zu Pakistan beenden und das Land verlassen." Ansonsten seien sie selbst verantwortlich, wenn ihnen etwas zustoße.

Die Regierung in der Hauptstadt Islamabad kommentierte die Drohung zunächst nicht. Die Aussage der Taliban kommt einen Tag nach dem Beginn der Bodenoffensive gegen islamistische Terroristen in der Stammesregion Nord-Waziristan an der Grenze zu Afghanistan.

Nach Angaben des Militärs starben dabei am Sonntag etwa 80 Extremisten, darunter der Drahtzieher des Terrorangriffs auf den Flughafen von Karachi vor einer Woche, Abu Abdur Rehman Al-Maani. Inzwischen sollen mehr als hundert Menschen, darunter zahlreiche Usbeken, getötet worden sein. Am Mittoch sind bei zwei US-Drohnenangriffen im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan nach Angaben aus Sicherheitskreisen mindestens sechs Extremisten getötet worden. (APA/Reuters, 16.6.2014)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Pakistanische Sicherheitskräfte an der Pakistanisch-Afghanischen Grenze.

Share if you care.