Wiener Ringturm in Arnulf Rainers "Schleier der Agnes" gehüllt

Ansichtssache16. Juni 2014, 12:17
31 Postings

Kunstwerk seit heute offiziell zu sehen - Kunstaktion findet bereits das siebente Jahr statt

Der Schleier der Agnes ist der Grund, warum das Stift Klosterneuburg an seiner heutigen Stelle steht. Der Legende nach hat eine Windböe der Frau des Babenberger Markgrafen Leopold III., Agnes, ihren Brautschleier entrissen. Vor 900 Jahren führte der gefundene Schleier zur Klosterstiftung durch Leopold III. - heuer verhüllt er als Motiv den Wiener Ringturm.

Gestaltet wurde das Kunstwerk vom österreichischen Künstler Arnulf Rainer, der durch seine "Übermalungen" auch international bekannt wurde. Mit der Wahl des Bildes will der Wiener Städtische Versicherungsverein, Besitzer des Turmes, seine Partnerschaft mit dem Stift Klosterneuburg bekräftigen, das heuer sein 900-jähriges Bestehen feiert.

So war der damalige Probst des Stiftes auch einer der Gründungsväter der "Wechselseitige k.k. priv. Brandschaden-Versicherungs-Anstalt" im Jahr 1824. Die Kunstaktion am ersten Bürohochhaus Wiens findet heuer bereits zum siebenten Jahr statt. Das 1955 erbaute Gebäude wird in den Sommermonaten mit Kunstwerken verhüllt. (red, derStandard.at, 16.6.2014)

foto: robert newald/wiener städtische versicherungsverein
1
foto: robert newald/wiener städtische versicherungsverein
2
foto: arnulf rainer – schleier der agnes
3
Share if you care.