Sonne und Regen in der kommenden Woche

15. Juni 2014, 16:35
73 Postings

Bei angenehmen Temperaturen

Wien - Immer wieder sonnig, aber auch einzelne Regengüsse - abwechslungsreich wird sich das Wetter einer Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) zufolge in der kommenden Woche präsentieren.

Der Montag beginnt demnach sehr sonnig. Tagsüber bilden sich dann einige Quellwolken, die aber meist harmlos bleiben. Nur im Bergland sind lokale Schauer einzuplanen, das Gewitterrisiko ist gering. Der Wind sollte schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen ausfallen. Die Temperaturen steigen von sieben bis 14 Grad in der Früh auf Höchstwerte zwischen 18 und 24 Grad.

Dienstag und Mittwoch

Etwas mehr Wolken sind am Dienstag zu erwarten. Ansonsten bleibt es weiterhin freundlich. Im Westen und im Bergland werden die Schauer etwas häufiger, im Norden und Osten hingegen sollte es weiterhin trocken bleiben. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis Ost. Die Temperaturen bewegen sich in der Früh zwischen acht und 15 Grad, tagsüber werden 19 bis 25 Grad erreicht.

Am Mittwoch dürften speziell im Süden und generell im Bergland die Wolken überwiegen. Regen fällt aber kaum. Im übrigen Österreich scheint die Sonne häufiger bei nur einigen harmlosen Quellwolken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Ost. Frühtemperaturen: acht bis 15 Grad. Tageshöchstwerte: 19 bis 26 Grad.

Donnerstag und Freitag

Auf Sonnenschein folgen am Donnerstag ausgehend vom Bergland einige Quellwolken und ganz vereinzelt kurze Regenschauer. Sonst bleibt es trocken bei eher flacher Quellbewölkung. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen. Tiefsttemperaturen acht bis 16 Grad, tagsüber klettert die Quecksilbersäule auf 19 bis 26 Grad.

Über die meisten Landesteile ziehen am Freitag immer wieder einige Wolkenfelder und Quellwolken, die den Sonnenschein meist aber nur vorübergehend kurz abschatten. Die meiste Sonne bekommt der Süden ab, bis auf ein paar Regentropfen oder kurze Schauer im Bergland bleibt es generell trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Donauraum und um den Alpen-Ostrand teils auch lebhaft aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen neun bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 19 bis 25 Grad. (APA, 15.6.2014)

  • Der Regen bleibt im Flachland harmlos.
    foto: wikimedia/wouter hagens

    Der Regen bleibt im Flachland harmlos.

Share if you care.