Donau Wien holt 21. Rugby-Meisterschaft

15. Juni 2014, 12:54
2 Postings

Favorit hatte beim 22:13 gegen Innsbruck hart zu kämpfen

Wien - Die RU Donau Wien hat sich am Samstag zum 21. Mal den Titel in der Rugby-Staatsmeisterschaft gesichert. Im Finale auf der Wiener Hohen Warte gab es einen 22:13 (10:3)-Erfolg des Titelverteidigers über den RC Innsbruck.

Die favorisierten Wiener taten sich schwer. Zwar konnte Donau in der 22. Minute 3:0 in Führung gehen, Innsbruck aber dominierte das Geschehen - die körperliche Überlegenheit wurde gekonnt in Dominanz umgesetzt.

In der 56. Minute gingen die Tiroler durch einen Penaltykick von Scrumhalf Dejean de la Batie erstmals in Führung. Doch Donau hatte das Glück auf seiner Seite. In der 58. Minute kickte Max Navas seinen Penalty zu kurz,  Steve Reiseneder reagierte geistesgegenwärtig und verwandelte den Fauxpas in einen Try.

Mit der gelungenen Conversion ging Donau 17:13 in Führung. Mit dem dritten Try durch Boyer (63.) fiel dann die Vorentscheidung, beim Stand von 22:13 ließen sich die Wiener den erneuten Erfolg nicht mehr nehmen. Seit 2007 wanderte damit jeder Meisterpokal in die Vitrine Donaus. (red - 15.6. 2014)

  • Nächster Meisterpokal für Donau Wien.
    foto: ronald wurwal

    Nächster Meisterpokal für Donau Wien.

Share if you care.