Chance auf WM lebt: ÖFB-Frauen besiegen Finnland

14. Juni 2014, 19:23
4 Postings

Verdientes 3:1 in Wiener Neustadt. Mangelnde Chancenauswertung verhinderte höheren Sieg

Österreichs Fußballfrauen haben die Chance auf die Qualifikation für die WM 2015 in Kanada gewahrt. Die Elf von Teamchef Dominik Thalhammer besiegte am Samstag vor 850 Zuschauern in Wiener Neustadt Finnland mit 3:1 (2:0). Lisa Makas, Maija Saari (Eigentor) und Nadine Prohaska trafen für Österreich.

Das ÖFB-Team (12 Punkte aus 7 Spielen) bleibt in der Gruppe sieben zwar auf Rang drei, reduzierte den Rückstand auf die Finninnen aber auf drei Zähler. Für Finnland, das ein Spiel weniger absolviert hat, war es der erste Punkteverlust im laufenden Wettbewerb, es hat allerdings noch die beiden Spiele gegen Tabellenführer Frankreich vor sich. Am Ende der Quali spielen die vier besten Gruppenzweiten noch einen WM-Startplatz aus.

Offensive Spielweise

Wie schon im September in Turku (1:2) zeigten sich die ÖFB-Frauen engagiert. Thalhammer ließ, wie angekündigt, offensiv spielen. Die Finninnen, in der Weltrangliste sechs Plätze vor Österreich, enttäuschten.

Die erste Spielhälfte stand klar im Zeichen der ÖFB-Frauen, die häufig vor dem Tor von Tinja-Riikka Korpela auftauchten. Allein der letzte Pass kam häufig nicht an und wenn er ankam, passte der Schuss nicht. Bis zur 31. Minute, als Lisa Makas der verdiente Führungstreffer gelang. Die Finninnen wurden kaum torgefährlich, dafür einmal auf der falschen Seite. Maija Saari traf nach einem Freistoß von Nicole Billa dankenswerterweise für Österreich.

In der zweiten Halbzeit taten die Finninnen zunächst – gezwungenermaßen – mehr fürs Spiel. Viel mehr kam aber nicht raus. Für die ÖFB-Spielerinnen taten sich Räume auf. Neo-USA-Legionärin Nina Burger verfehlte in Minute 57 nur um Zentimeter. Heike Manhart (62.) traf bei einem Schuss aus etwa 30 Metern die Querlatte. Burger traf wenig später (70.) die Stange.

Anschlusstreffer aus dem Nichts

Das Spiel hätte längst entschieden sein können. Da kamen die Finninnen wie aus dem Nichts zum Anschlusstreffer. Emmi Alanen wurde allein gelassen, sagte Danke (79.). Im Gegenstoß war es aber Nadine Prohaska, die mit dem Treffer zum 3:1 die Vorentscheidung herbeiführte. 4:1 hätte noch sein können. Aber Sarah Puntigam vergab in der Nachspielzeit einen Elfmeter.

Am Donnerstag trifft Österreich in Almaty auf Kasachstan. Im September wird die WM-Quali mit zwei Heimspielen gegen Ungarn und Kasachstan abgeschlossen. ÖFB-Siege sind Pflicht, aber auch erwartbar. (Birgit Riezinger, derStandard.at, 14.6.2014)

Samstag-Ergebnis Fußball-WM-Qualifikation Frauen, Gruppe 7:

Österreich - Finnland 3:1 (2:0). Wiener Neustadt, Tore: Makas (31.), Saari (41./Eigentor), Prohaska (80.) bzw. Alanen (79.)

Tabelle:

1. Frankreich 7 7 0 0 45: 2  21
2. Finnland    6 5 0 1 14: 4  15
3. Österreich  7 4 0 3 19:10 12
4. Ungarn       7 3 0 4 10:17  9
5. Kasachstan 8 1 1 6 7:22  4
6. Bulgarien   7 0 1 6 3:43    1


Modus: Gruppensieger für WM 2015 in Kanada qualifiziert, vier besten Gruppenzweiten im Play-off (bei Punktegleichheit zählt zuerst das direkte Duell)

Share if you care.