Office 2013 nach Patchday-Update nicht mehr verwendbar 

14. Juni 2014, 12:16
248 Postings

Ein kürzlich veröffentlichtes Update sorgt für Probleme bei Office 2013 - keine Lösung parat

Die Updates vom vergangenen Microsoft Patchday am 11. Juni 2014 verärgern Windows-Nutzer. Der Grund: Nach dem Office 2013-Update funktionieren Word, PowerPoint, Outlook und weitere Office-Programme nicht mehr. Die Software lässt sich nicht mehr starten, lediglich eine Fehlermeldung wird angezeigt. In den Support-Foren häufen sich die Beschwerden, auch der WebStandard wurde von Betroffenen kontaktiert.

Betroffene Versionen unklar

Unklarheit herrscht jedoch darüber, welche Versionen von dem schwerwiegendem Problem betroffen sind. Laut heise.de handelt es sich dabei um Office 365 mit Click-to-Run-Installationen, jedoch lassen sich anscheinend auch andere Office-2013-Varianten nicht mehr ordnungsgemäß ausführen.

Derzeit keine Lösung

Die in der Fehlermeldung vorgeschlagene Reparatur bringt keine Lösung, auch Microsofts Fixit-Tool oder die Deinstallation der Updates führen zu keiner Fehlerbehebung. Abhilfe schafft nur die Systemwiederherstellung auf den Stand vor dem 11. Juni und die automatischen Updates so lange zurückzuhalten, bis Microsoft den Fehler ausgemerzt hat. Das Problem ist dem Unternehmen bekannt, eine Lösung ist jedoch noch nicht parat. (dk, derStandard.at, 14.06.2014)

  • Nach dem Juni-Patchday will Microsofts Office 2013 nicht mehr.
    foto: ap

    Nach dem Juni-Patchday will Microsofts Office 2013 nicht mehr.

Share if you care.