Wackeres Australien, verhaltenes Chile

14. Juni 2014, 01:53
105 Postings

Geheimtipp Chile zittert bei 3:1 gegen Australier länger als erwartet

Chile ist am Freitag (Ortszeit) mit einem 3:1 (2:1)-Erfolg gegen Australien in die Fußball-WM gestartet. Nach dem sensationellen 5:1 (1:1)-Kantersieg der Niederlande über Weltmeister Spanien setzten sich die Chilenen damit gemeinsam mit den "Oranjes" an die Spitze der Gruppe B.

Die Chilenen legten in Cuiaba mit einem frühen Doppelpack durch Alexis Sanchez (12.) und Jorge Valdivia (14.) eindrucksvoll los. Australien kam aber immer besser ins Spiel, verkürzte durch Tim Cahill (35.) und fand weitere gute Chancen vor. Im Finish machte dann Jean Beausejour (92.) für Chile alles klar. Weiter geht es am Mittwoch mit Australien gegen Niederlande (18.00 Uhr MESZ) und Spanien gegen Chile (21.00 Uhr).

Die Chilenen wurden vor Turnierbeginn vielerorts als Geheimfavorit gehandelt, so u.a. auch von Österreichs Teamchef Marcel Koller. Und die Hoffnungen der chilenischen Fans wurden bereits vor Anpfiff weiter bestärkt, denn Juventus-Legionär Arturo Vidal meldete sich nach einer Knieoperation rechtzeitig fit und stand in der Startelf.

Doppelschlag

Die Chilenen legten furios los und wirbelten den Außenseiter gleich in der Anfangsphase gehörig durcheinander. Nach Hereingabe von Charles Aranguiz von der rechten Seite erkämpfte sich Sanchez den Ball und schoss ins kurze Eck zum 1:0 ein (12.). Nur zwei Minuten später bediente Sanchez den an der Strafraumgrenze allein stehenden Valdivia, der wuchtig unter die Latte zum 2:0 traf (14.).

Mit der vermeintlichen frühen Vorentscheidung im Rücken hatten die Chilenen alles sicher im Griff, schalteten aber zunehmend ein wenig zurück. Und die Australier, bei denen Austria-Wien-Legionär James Holland auf der Ersatzbank saß, bewiesen Moral und Effektivität. Mit der ersten echten Chance verkürzten sie auf 1:2 (35.). Nach Flanke von Mathew Leckie traf Cahill per Kopf. Für Australiens Rekordtorschützen war es in seinem 70. Ländermatch schon Treffer Nummer 33.

Chile lässt nach

Nur zwei Minuten später tauchte Cahill neuerlich vor dem Tor der Chilenen auf, diesmal parierte aber Goalie Claudio Bravo den Schuss des 34-Jährigen (37.). Cahill blieb auch nach der Pause brandgefährlich (51., 53./Abseitstor, 70.), und auch sein Teamkollege Mark Bresciano prüfte Bravo zweimal in der 56. Minute.

Chile ließ bei knapp 30 Grad Celsius die Leichtigkeit der Anfangsphase völlig vermissen und kam nur noch zu wenigen Chancen. Nach einem Schuss von Eduardo Vargas rettete Australiens Verteidiger Alex Wilkinson kurz vor der Torlinie (61.). Dennoch brachte die "Roja" den Sieg über die Zeit und legte dank eines Flachschusses des eingewechselten Beausejour sogar noch das 3:1 nach (92.). (APA, 14.6.2014)

Fußball-WM 2014, Gruppe B (1. Runde):

Chile - Australien 3:1 (2:1). Cuiaba, Pantanal Arena, 40.000, SR Doue/CIV.

Torfolge: 1:0 (12.) Alexis Sanchez, 2:0 (14.) Valdivia, 2:1 (35.) Cahill, 3:1 (92.) Beausejour

Chile: Bravo - Isla, Medel, Jara, Mena - Diaz - Aranguiz, Valdivia (68. Beausejour) - Vidal (60. Gutierrez), Alexis Sanchez, Vargas (88. Pinilla)

Australien: Ryan - Franjic (50. McGowan), Wilkinson, Spiranovic, Davidson - Jedinak, Bresciano (78. Trosi), Milligan - Oar (69. Halloran), Cahill, Leckie

Gelbe Karten: Aranguiz bzw. Cahill, Jedinak, Milligan

  • Australien kämpfte lange, aber Chile ließ sich nicht unterkriegen.
    foto: ap

    Australien kämpfte lange, aber Chile ließ sich nicht unterkriegen.

Share if you care.