Apple warnt vor Sicherheitsrisiko durch überhitzte iPhone-Netzteile

13. Juni 2014, 12:36
28 Postings

Austauschprogramm für einige Modelle gestartet - auch in Österreich

Apple weist daraufhin, dass einige Modelle des iPhone-Netzteils überhitzen können und ein Sicherheitsrisiko darstellen. Betroffen sind Stecker, die mit allen iPhone 3GS, 4 und 4S zwischen Oktober 2009 und September 2012 sowie als separates Zubehör verkauft wurden. Das Unternehmen bietet  den kostenlosen Austausch.

"In seltenen Fällen"

Ob es Vorfälle mit überhitzten Netzteilen gegeben hat, ist nicht bekannt. Apple spricht in einem Hinweis auf seiner Website davon, dass es "in seltenen Fällen" zur Überhitzung des europäische 5W-USB-Netzteils kommen könne. Man habe sich daher "aus eigenem Willen entschieden, jedes betroffene Netzteil kostenlos gegen ein neues, umgestaltetes Netzteil auszutauschen."

Auch in Österreich

Die Netzteile wurden auch in Österreich verkauft. Kunden können feststellen, ob ihr Modell betroffen ist, indem sie Modellnummer und die Farbe des "CE"-Zeichens überprüfen. Geräte mit der Nummer A1300 und grauen "CE"-Buchstaben können umgetauscht werden. Das Unternehmen ruft Kunden auf, die Netzteile nicht mehr zu verwenden und so rasch wie möglich zurückzubringen.

Bei Partner-Unternehmen

In Österreich kann das bei einem autorisierten Apple Service Provider erfolgen. Ab dem 18. Juni ist es zudem bei Mobilfunkanbieter-Partnern möglich. Da auch die Seriennummer des iPhones überprüft wird, muss das Smartphone ins Geschäft mitgenommen werden. (red, derStandard.at, 13.6.2013)

  • So erkennen Sie, ob Ihr Modell betroffen ist.
    foto: apple

    So erkennen Sie, ob Ihr Modell betroffen ist.

Share if you care.