Europaweit Geldtransporter überfallen: Acht Personen in Wien in Haft

12. Juni 2014, 16:01
9 Postings

Darunter auch ein 39-jähriger Österreicher

Wien - Acht Mitglieder einer kriminellen Vereinigung, die europaweit Geldtransporte überfallen haben sollen, sitzen in Wien in Untersuchungshaft. Sieben davon sind französische Staatsbürger, einer ist ein 39 Jahre alter Österreicher, sagte Nina Bussek, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wien, der APA. Laut "Kronen Zeitung" sollen die Männer mehrere Coups auf Geldtransporter in Frankreich, den Niederlanden und Deutschland verübt haben.

Nach den Männern im Alter zwischen 39 und 74 Jahren war auch mittels europäischem Haftbefehl gefahndet worden, festgenommen wurden sie jedoch wegen "strafbarer Handlungen in Österreich", sagte Bussek. So werde gegen einen Teil der Bande wegen des "Verdachts des gewerbsmäßig schweren Diebstahls durch Einbruch" ermittelt, gegen alle acht Männer wegen des "Verdachts eines verbrecherischen Komplotts", sagte die Sprecherin.

Laut Zeitungsbericht sollen die Männer seit Anfang der 2000er-Jahre mit Panzerfäusten und automatischen Waffen Geldtransporter überfallen haben. Vergangenen Mittwoch klickten für sie die Handschellen, ein Teil wurde bei einer Autobahnsperre auf der Südautobahn (A2) bei Bad Waltersdorf festgenommen, ein Teil im Großraum Wien. (APA, 12.6.2014)

Share if you care.