Iran reduziert Plutonium-Produktion im Reaktor Arak

12. Juni 2014, 14:29
20 Postings

Bilaterale Gespräche mit USA, Russland und Deutschland - Westen fordert Schließung oder Umbau der Reaktors

Teheran - Der Iran will in dem umstrittenen Schwerwasserreaktor bei Arak erheblich weniger Plutonium produzieren als ursprünglich geplant. Statt zehn Kilogramm Plutonium werde es weniger als ein Kilogramm sein, sagte der iranische Vizepräsident und Atomchef Ali Akbar Salehi am Donnerstag nach Angaben der Nachrichtenagentur IRNA. Der Reaktor werde umgebaut.

Der Schwerwasserreaktor Arak in Zentraliran gehört zu den Streitpunkten bei den Atomverhandlungen zwischen dem Iran und den fünf UN-Vetomächten sowie Deutschland. Der Westen fordert, dass der Iran die Anlage schließt oder zu einem Leichtwasserreaktor umbaut. Damit soll verhindert werden, dass Plutonium für den Bau einer Atombombe genutzt wird. Die Führung in Teheran will dagegen den Schwerwasserreaktor behalten. Als Kompromiss bietet sie an, weit weniger Plutonium zu produzieren.

Der Iran führt seit Montag bilaterale Gespräche mit den USA, Russland, Frankreich und Deutschland zur Vorbereitung der nächsten Atomverhandlungen mit der 5+1 Gruppe am kommenden Montag in Wien. (APA, 12.6.2014)

Share if you care.