Sky zeigt das Finale von "Dexter" ab 19. Juni

12. Juni 2014, 13:02
15 Postings

Abschied eines Serienkillers: auf Sky Atlantic HD in deutschsprachiger Erstausstrahlung

Wien - Bereits sieben Staffeln lang hat Dexter Morgan sein Publikum in Atem gehalten, mit perfiden Morden sowie dem ständigen Wettlauf mit seinen Verfolgern. Ob der scheinbar "gute" Serienkiller bis zum Schluss der US-Serie "Dexter" damit davonkommt, kann ab 19. Juni auf Sky Atlantic HD in deutschsprachiger Erstausstrahlung der finalen Staffel verfolgt werden. In der Hauptrolle glänzt Michael C. Hall.

Der "Six Feet Under"-Star hat dem unter der gutbürgerlichen Oberfläche schlummernden Grauen seit 2006 ein Gesicht gegeben. Als Tatort-Forensiker beim Miami-Metro Police Department verbirgt der sozial gehemmte Morgan vor Kollegen sowie (den wenigen) Freunden ein Geheimnis: In der Freizeit frönt der Blutspurenanalyst nämlich gerne der Selbstjustiz und bringt Mörder zur Strecke, derer die Polizei nicht habhaft wurde. Grund für dieses Doppelleben war ein Trauma in der Kindheit Dexters, der mitansehen musste, wie seine Mutter getötet wurde. Sein Adoptivvater Harry Morgan, selbst Polizist, versucht, die aufkeimende Mordlust in bestimmte Bahnen zu lenken, woraufhin Dexter seine Opfer streng nach "Harrys Kodex" auswählt.

Schwerer Abschied

Die Rolle dürfte für Hall, der zuletzt für den Kinofilm "Kill Your Darlings" an der Seite von Daniel Radcliffe in die Beat Generation eintauchte, nicht immer einfach gewesen sein, wie er gegenüber dem "Guardian" zum Abschluss der Dreharbeiten festhielt. "Natürlich war es auf gewisse Weise traurig, Dexter zu verlieren. Wir waren wie eine Familie bei dieser Serie. Aber gleichzeitig fühlte ich mich erleichtert." Die Fans seien wiederum - im Unterschied zu Dexter selbst - sehr loyal und "bei gesundem Verstand" gewesen. "Man verwechselt mich ja selten mit meinen Rollen. Vielleicht würden mich manche in der Schlange beim Supermarkt aber vorlassen, weil sie nicht wollen, dass ich hinter ihnen stehe. Das ist wohl eine Art Vorteil..."

Was es heißen kann, Dexter Morgan hinter sich zu haben, wurde etlichen Charakteren in der Serie bereits nur zu deutlich vorgeführt. Für das große Finale setzt man nun wieder ganz auf das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Dexter, seiner Schwester Debra (Jennifer Carpenter) und der neu zum Team gestoßenen Neuropsychiaterin Evelyn Vogel (Charlotte Rampling). Für zusätzliche Spannung und Schockmomente sorgt ein Killer, der vorzugsweise Teile des Gehirns seiner Opfer entfernt. Dexter kann sich über mangelnde Aufregung und Beschäftigung in den zwölf finalen Episoden also nicht beklagen - und seine Fans auch nicht.

Wer sich davor nochmals in das Universum dieses Serienkillers einfühlen möchte, hat am Wochenende Gelegenheit dazu: Sky wiederholt am 14. und 15. Juni jeweils ab 16 Uhr die siebente Staffel in einer Marathonprogrammierung mit jeweils sechs Episoden am Stück. (APA, 12.6.2014)

  • Dexter geht ein letzes Mal auf Beutezug.
    foto: ap/iovino

    Dexter geht ein letzes Mal auf Beutezug.

Share if you care.