Alternative für Deutschland Teil der EU-kritischen Konservativen

12. Juni 2014, 12:55
17 Postings

Alternative für Deutschland nun bei Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten

Brüssel - Die britischen Konservativen von Premierminister David Cameron arbeiten künftig mit der eurokritischen Alternative für Deutschland (AfD) im EU-Parlament zusammen. Die Europäischen Konservativen und Reformisten (ECR) stimmten am Donnerstag für die Aufnahme der AfD in ihre Fraktion.

AfD-Chef Bernd Lucke hatte der deutschen Kanzlerin Angela Merkel vorgeworfen, den Beitritt seiner Partei zur ECR-Fraktion zu hintertreiben. In der Vergangenheit war die Europäische Volkspartei (EVP), zu der auch CDU und CSU gehören, im Europaparlament wiederholt auf die ECR-Fraktion angewiesen, um Mehrheiten zu bilden.

Sieben AfD-Abgeordnete im Parlament

Die AfD ist mit sieben Abgeordneten im EU-Parlament vertreten. Die Entscheidung über die Aufnahme in die ECR-Fraktion war mehrmals verschoben worden. Bei der Europawahl Ende Mai kam die AfD aus dem Stand auf sieben Prozent. Bei der deutschen Bundestagswahl 2013 waren die Eurokritiker mit 4,7 Prozent knapp an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert. Inzwischen sind sie nach ihrem Erfolg bei der Europawahl in Umfragen weiter im Aufwind. (Reuters, 12.6.2014)

Share if you care.