Russische Behörden: Verlängerung von Snowden-Asyl kein Problem

12. Juni 2014, 11:26
37 Postings

Einwanderungsbehörde erwartet "unkomplizierte Gespräche"

Moskau - Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden könnte nach Ansicht eines Moskauer Behördensprechers seinen auslaufenden Asylantrag in Russland problemlos verlängern. "Er hat sich nichts zuschulden kommen lassen, und seine Fluchtgründe sind unverändert", sagte Wladimir Woloch von der Einwanderungsbehörde in Moskau am Donnerstag der Agentur Interfax.

Er erwarte "unkomplizierte Gespräche" über eine mögliche Verlängerung der Ende Juli auslaufenden Erlaubnis. Zuvor hatte Snowdens Moskauer Anwalt Anatoli Kutscherena gesagt, dass sich sein Mandant um ein Verbleiben bemühen wolle. Der 30-jährige US-Amerikaner lebt an einem geheimen Ort in Moskau. (APA, 12.6.2014)

Share if you care.