Rundgang auf der E3: Kämpferinnen, Monster und weniger nackte Haut 

Ansichtssache12. Juni 2014, 05:12
60 Postings

Auf der wichtigsten Videospielmesse des Jahres wurde abermals geklotzt statt gekleckert 

Die diesjährige E3 in Los Angeles stand im Zeichen vieler neuer Branchentrends. Zur Präsentation der jüngsten Blockbuster und virtuellen Vergnügungen wurden die rund 80.000 Fachbesucher mit Monstern, Fotoshoots und diesmal weniger nackter Haut als bisher üblich umgarnt. Vielleicht ein Zeichen, dass die Industrie erwachsener wird. Farbenfroh ging es jedoch allemal zu und nicht selten mit viel Eigenironie. Eines hat sich nicht geändert: Die Kilometer weiten Fußmärsche zwischen der gigantischen West- und ebenso großen South-Hall des L.A. Convention Centers. (zw, derStandard.at, 12.6.2014)

Zur Nachlese

Die großen Games-Trends: Abgetrennte Köpfe und die virtuelle Revolution

Share if you care.