Und jetzt Gehirnamputation

11. Juni 2014, 16:25
45 Postings

"Das ist der Weg zum neuen Selbst", frohlockt Michaela, die aussehen will wie Kim Kardashian

Jetzt ist es ja nicht so, dass man Bildungsfernsehen erwartet, wenn der Hund zufällig auf die Fernbedienung tritt und man so bei RTL 2 landet. Aber was der deutsche Privatsender Dienstag abends um 22.15 Uhr zeigt, verleitet doch zum Kopfschütteln – so lange man noch einen hat.

Menschen, die sich hässlich fühlen, weil sie es a.) aufgrund jahrelanger Vernachlässigung des eigenen Körpers tatsächlich sind oder b.) keinen Funken Selbstbewusstsein haben, werden in der Sendung Extrem schön verwandelt.

Verwandelt – das heißt nicht: Bisserl drüberschminken, neue Frisur, schickere Bluse. Bei Michaela am Dienstagabend etwa hängen, nachdem sie 70 Kilogramm abgenommen hat, jede Menge Hautlappen unschön herum. Kein Problem.

Die Dame, die vor Freude heult, als RTL 2 anrückt, bekommt das volle Programm: Bruststraffung, Lippenaufspritzung, Kinnkonturierung. "Das ist der Weg zum neuen Selbst", frohlockt sie, um wenig später bei Friseur Giacomo doch zusammenzubrechen.

Der nämlich färbt ihr die dunklen Haare kurzerhand blond, weil er findet, sie könne das tragen. Michaela aber mag kein Blond, sie will lieber aussehen wie Kim Kardashian. Also bitte! Ein grüner Opel, aus dem ein roter Ferrari werden soll, muss auch Opfer bringen und die Klappe halten.

Der Friseur färbt wieder um, neue Kleidung wartet auch schon. Frau Michaela ist nicht wiederzuerkennen, die Verwandtschaft sprachlos und davon überzeugt: Diese Metamorphose löst jetzt endlich alle persönlichen Probleme.

Wenn nicht, auch kein Problem. Dann stylt RTL 2 einfach Haus und Familie um oder finanziert am besten eine live gefilmte Gehirnamputation. (Birgit Baumann, DER STANDARD, 12.6.2014)

  • Michaela bei "Extrem schön" auf RTL 2.
    foto: rtl2

    Michaela bei "Extrem schön" auf RTL 2.

Share if you care.