Red Hat liefert Red Hat Enterprise Linux 7 aus

10. Juni 2014, 16:57
posten

Enterprise-Distro mit zahlreichen Neuerungen

Red Hat liefert seit Dienstag Red Hat Enterprise Linux 7 (RHEL 7) aus.   Die neue Version der Linux-Distribution kommt mit allerlei Neuerungen daher: So verfügt RHEL 7 über Container-Virtualisierung mit Docker, als Standarddateisystem kommt XFS zum Einsatz und als Desktop steht Gnome 3 im Classic-Modus, der Oberfläche von Gnome 2 ähnelt, zur Verfügung.

Docker

Da RHEL vor allem als Server-Betriebssystem zum Einsatz kommt, kommt Docker eine wichtigere Rolle zu. Bei diesem laufen fix geschnürte Anwendungspakete direkt auf dem Host-Kernel aber sonst vom restlichen System isoliert, wodurch der Overhead herkömmlicher Virtualisierung entfällt. Zudem ist es sehr einfach Modifikationen von solchen Containern mit anderen zu teilen und auf anderen Systemen zu übernehmen.

XFS ersetzt ext4

Als Default-Dateisystem kommt jetzt XFS statt ext4 zum Einsatz, der einst anvisierte Wechsel auf btrfs findet also einmal mehr nicht statt. Zum Systemstart wird jetzt Systemd statt wie bisher Upstart genutzt, in Datenbankfragen folgt der Wechsel auf den MySQL-Abkömmling MariaDB. Zudem wurde die Softwareausstattung in vielen Bereichen aktualisiert, so kommt nun etwa ein Kernel 3.10 zum Einsatz.


Die RHEL7 gibt es für 64-Bit-x86-Systeme (x86_64), die POWER7- und POWER8-Prozessoren (ppc64) und System z (s390x) von IBM. Eine Version für 32-Bit-x86-Systeme (i386/x86-32) gibt es nicht. (red, 10.6. 2014)

Link

Red Hat

Share if you care.