Historischer Kalender - 13. Juni

13. Juni 2014, 00:00
posten

1924 - Der Kandidat der Linken, Gaston Doumergue, wird zum französischen Staatspräsidenten gewählt.

1949 - In den USA wird George Orwells Roman "1984" zum Buch des Monats gewählt.

1949 - Als prominentestes Opfer einer Verhaftungswelle in Albanien wird Ex-Innenminister Koci Xoxe nach einem Geheimprozess als "titoistischer Agent" hingerichtet.

1964 - In Kiel läuft das erste atomgetriebene europäische Frachtschiff, die "Otto Hahn", vom Stapel.

1974 - In Frankfurt wird die Fußball-WM '74 eröffnet, die am 7.7. mit dem 2:1-Endspielerfolg der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande endet.

1974 - Im Nordjemen übernimmt das Militär unter Oberst Hamdi in einem unblutigen Staatsstreich die Macht.

1989 - Ungarns regierende Kommunisten nehmen dreiseitige Verhandlungen am Runden Tisch mit parteinahen Organisationen und Oppositionsgruppen auf.

1999 - Bei den Europawahlen kommt die SPÖ mit 31,7 Prozent auf den ersten Platz, die ÖVP erhält 30,6, die FPÖ 23,5 Prozent. Mandatsgleichstand von ÖVP und SPÖ (je sieben), die FPÖ (5) verliert ein Mandat, die Grünen (2) gewinnen eines dazu.

Geburtstage:

Jost Amman, schweiz. Graphiker/Kupferst. (1539-1591)

Heinrich Hoffmann, dt. Schriftsteller (1809-1894)

Carlos Chavez, mexikan. Komponist (1899-1978)

Raymond Cartier, frz. Journalist und Schriftsteller (1904-1975)

Kurt Equiluz, öst. Sänger (1929- )

Karl Frehsner, schwz. Skitrainer öst. Herk. (1939- )

Todestage:

Henri Gheon, franz. Dramatiker (1875-1944)

Hans Reimann, dt. Schriftsteller (1889-1969)

Peter Robert Hofstätter, öst. Psychologe (1913-1994)

Anatolij Kusnezow, russ. Exilschriftst. (1929-1979)

(APA, 13.6.2014)

Share if you care.