34 Tote bei Selbstmordanschlag auf Trauerfeier im Irak

10. Juni 2014, 13:53
posten

54 Verletzte bei Attentat in Baquba

Bagdad - Bei einem Anschlag auf eine Trauerfeier im Irak hat ein Selbstmordattentäter 33 Menschen mit in den Tod gerissen. 54 weitere Menschen seien verletzt worden, hieß es am Dienstag aus Sicherheitskreisen. Der Selbstmordattentäter habe sich mit einem Sprengstoffgürtel unter die Gäste eines Begräbnisses in der Stadt Baquba (Bakuba) gemischt und sich in die Luft gesprengt.

Die Zahl der Anschläge hat in dem Land zuletzt stark zugenommen. Grund ist ein eskalierender Machtkampf zwischen sunnitischen und schiitischen Muslimen. Allein am Wochenende waren bei einer Serie von Anschlägen mehr als 100 Menschen getötet worden. (APA, 10.6.2014)

Share if you care.