Radetzkys Mailänder Wohnung ist zu haben

10. Juni 2014, 11:40
8 Postings

Der Feldmarschall verbrachte im Jahr 1848 einige Zeit in einer 233 Quadratmeter großen Wohnung im "Palazzo Cagnola"

Mit dem "Palazzo Cagnola" hat eine Mailänder Immobiliengesellschaft gerade ein überaus geschichtsträchtiges Objekt im Angebot: Logierte doch hier während der Zeit der Aufstände im Jahr 1848 ("Fünf Tage von Mailand") niemand Geringerer als Feldmarschall Josef Radetzky (1766-1858).

Die 233 Quadratmeter große Immobilie befindet sich in der Via Cusani Nummer 5 und damit unweit des Schlosses Castello Sforzesco. Die vier Zimmer und drei Badezimmer mit wertvollen Böden und Balkons wurden kürzlich renoviert. Der Palazzo, in dem sich die Wohnung befindet, ist 1824 vom Architekten Pietro Pestagalli errichtet worden. Der Verkaufspreis wurde nicht bekannt gegeben.

Josef Radetzky wurde 1766 in Trebnice (Trebnitz) geboren, das heute in der Tschechischen Republik liegt. Er entwarf u.a. den Plan zur Völkerschlacht bei Leipzig gegen die Napoleonischen Truppen und war lange Jahre Generalkommandant der österreichischen Armee im lombardo-venezianischen Königreich. Populär machten ihn 1848/49 seine Siege von Santa Lucia bei Verona, Vicenza, Custozza, Mortara und Novara gegen Revolutionäre und Sardinien. Der Feldmarschall starb 1858 in Mailand. Er wurde am Heldenberg in Kleinwetzdorf (Niederösterreich) bestattet. (red/APA, derStandard.at, 10.6.2014)

Link

Eine der zahlreichen Plattformen, die das Objekt im Angebot hat, ist Filcasa. Auf der Website gibt es auch Pläne des gesamten Palazzo; Radetzkys einstige Wohnung liegt im 2. Stock.

  • Schöner wohnen in Mailand: Radetzkys fürstliche Bleibe in der Lombardei.
    screenshot: derstandard.at

    Schöner wohnen in Mailand: Radetzkys fürstliche Bleibe in der Lombardei.

Share if you care.