Australischer Griff nach den Sternen

9. Juni 2014, 18:22
54 Postings

Red-Bull-Rookie Daniel Ricciardo brach Mercedes-Serie, macht Spielberg spannend

Montreal/Wien - Daniel Ricciardo ist, geboren in Perth, ein Australier. Weil er aber seit heuer in einem Red Bull sitzt, ist er beruflich auch ein Österreicher. Dennoch jubelten aus Gründen, die nicht nur deshalb einsichtig sind, weil er sein G'schäft in einem Torro Rosso gelernt hat, auch die Italiener über seinen Sieg beim Grand Prix von Kanada in Montreal.

"Herzklopfen und Überholmanöver: Ricciardo ist der neue Star der Formel 1", bleibt La Repubblica nüchtern, wärend die Gazzetta dello Sport ins Poetische gerät: "Red Bull feiert die Wiederauferstehung mit Ricciardo, der das verblüffte Gesicht eines Kindes vor den Weihnachtsgeschenken hat."

Apropos Wiederauferstehung: Die kommt gerade recht für Spielberg. Denn mit dem Sieg des Hausherrnteams ist der nächste Grand Prix am 22. Juni auf dem heimischen Red-Bull-Ring ziemlich aufgeladen mit Spannung.

Das erleidet nicht bloß das Mercedes-Team, das im siebenten Saisonrennen erstmals verlor, sondern auch Teamkollege Sebastian Vettel. Der vierfache Weltmeister wurde zwar Dritter hinter dem Mercedes von Nico Rosberg, meinte aber: "Dass mit unserer Gurke auf der Geraden nichts geht, ist einfach frustrierend. Entschuldigung, aber das muss man mal so sagen."

Bei Mercedes, das Lewis Hamilton in Kanada durch einen Bremsdefekt ganz und den WM-Führenden Nico Rosberg, der sich als Zweiter ins Ziel rettete, nur fast verlor, sagt man sich, dass der Weckruf zur rechten Zeit kam.

Den 24-jährige Ricciardo schmückt inzwischen die Bescheidenheit des Neuen, Spielberg ist sein erst achtes Formel-1-Rennen für Red Bull. Akklimatisiert ist er schon: "Wenn wir das gleiche Ergebnis abliefern, wird Österreich explodieren. Sollten wirklich noch Tickets verfügbar sein, werden die jetzt sicherlich auch noch verkauft. Für das Team und Herrn Mateschitz ist das super." Dufte würde Vettel sagen. (APA, wei - DER STANDARD, 10.6. 2014)

  • Daniel Ricciardo erwartet eine Explosion.
    foto: ap/phillip

    Daniel Ricciardo erwartet eine Explosion.

Share if you care.