Israel: Ex-Minister Ben-Elieser tritt nicht zur Präsidentenwahl an

7. Juni 2014, 21:00
5 Postings

Korruptionsvorwürfe gegen sozialdemokratischen Kandidaten - Noch fünf Kandidaten drei Tage vor der Wahl

Jerusalem - Nur drei Tage vor der Wahl eines neuen Präsidenten in Israel ist einer der sechs Kandidaten aus dem Rennen ausgeschieden. Der 78-jährige Benjamin Ben-Elieser von der sozialdemokratischen Arbeitspartei teilte am Samstag nach Medienberichten mit, er werde nicht antreten. Er habe sich angesichts von Korruptionsvorwürfen schweren Herzens zu diesem Schritt entschieden.

Die Polizei hatte den ehemaligen Minister am Freitag zur Finanzierung einer Luxuswohnung in Jaffa (Großraum Tel Aviv) befragt. Der Kandidat des linken Flügels im Parlament sprach von einem "gezielten Attentat" auf seine Kandidatur.

Damit verbleiben nur noch fünf Kandidaten. Die Knesset stimmt am Dienstag über einen Nachfolger für den 90-jährigen Präsidenten Shimon Peres ab. Seine Amtszeit geht nach sieben Jahren Ende Juli zu Ende.

Als Favorit gilt der 74-jährige Reuven Rivlin von der rechtsorientierten Regierungspartei Likud. Zudem kandidieren zwei Frauen, die 80-jährige ehemalige Richterin Dalia Dorner sowie die frühere Parlamentspräsidentin Dalia Izik (61). Als Außenseiter-Kandidat gilt der 73-jährige Wissenschafter Dan Shechtman, der 2011 mit dem Chemie-Nobelpreis ausgezeichnet worden war. Ein weiterer Kandidat ist der 65-jährige Meir Schitrit von der Partei Hatnua, die in der politischen Mitte angesiedelt ist. (APA, 7.6.2014)

Share if you care.