Vermisster Bub wurde unverletzt gefunden

7. Juni 2014, 16:20
17 Postings

Zehnjähriger war Eltern als vermisst gemeldet worden - Bergrettung, Alpinpolizei und Hubschrauber im Einsatz 

Tragöß - Am Samstagmittag hatten Eltern ihren zehnjährigen Sohn in den obersteirischen Bergen als vermisst gemeldet. Gegen 15.30 Uhr ist der Bub selbst auf einem Spazierweg zurück zur Hütte gekommen, von der aus er offenbar verschwunden war. Rund 30 Leute hatten sich dort gerade zusammengefunden, um eine groß angelegte Suche zu starten. Wie sich herausstellte, war der Kleine unverletzt. Er wurde am Nachmittag noch zum genauen Hergang befragt.

Die Eltern hatten gegen 12.30 Uhr die Einsatzkräfte verständigt, dass sie ihren Sohn auf der Pfaffingalm im Bereich Tragöß im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag nicht mehr finden können. Da in der Region unwegsames Gelände vorherrscht und viele Dolinen zu finden sind, wurde Bezirksalarm ausgelöst, so die Polizei.

Zehn Helfer der Bergrettung und vier Alpinpolizisten und ein Hubschrauber des Innenministeriums waren an der Suche beteiligt.  (APA, 7.6.2014)

Share if you care.