Bergdahl soll von Taliban körperlich misshandelt worden sein

7. Juni 2014, 10:55
32 Postings

CNN: Nach Fluchtversuch wurde der US-Soldat angeblich in Käfig gesperrt

Atlanta - Der US-Soldat Bowe Bergdahl ist nach einem CNN-Bericht während seiner fünfjährigen Gefangenschaft durch die Taliban körperlich misshandelt worden. Er leide an einem seelischen Trauma, berichtete der Nachrichtensender am Freitag (Ortszeit) unter Berufung auf einen ranghohen US-Regierungsvertreter, der anonym bleiben wollte.

Bergdahl kam vor einer Woche im Austausch für fünf Terrorverdächtige aus dem Gefangenenlager Guantánamo Bay frei. Seitdem wird er im Landstuhl Regional Medical Centre in Deutschland, dem größten US-Krankenhaus außerhalb der USA, medizinisch und psychologisch behandelt.

Bergdahl habe während seiner Gefangenschaft versucht zu fliehen, sei aber geschnappt worden anschließend in eine Art Käfig gesperrt worden, berichtet CNN unter Berufung auf seinen Informanten. Die Freilassung hat in den USA eine Kontroverse ausgelöst, auch weil Kameraden Bergdahl vorwerfen, er sei ein Deserteur. (APA, 7.6.2014)

Share if you care.