Fernsehpreis der Erwachsenenbildung für ORF und Okto

6. Juni 2014, 17:14
1 Posting

TV-Drama "Die Auslöschung", "kreuz und quer"-Doku sowie Reihe "Zitronenwasser" in Wien prämiert - Axel-Corti-Preis an ORF-Journalistin Renata Schmidtkunz

Wien - Das ORF-Drama "Die Auslöschung" konnte sich den 46. Fernsehpreis der Erwachsenenbildung in der Sparte Film sichern. Die Produktion wurde für die Regie von Nikolaus Leytner und das gemeinsam mit Agnes Pluch verfasste Drehbuch bei der Verleihung am Donnerstagabend in Wien prämiert. Ebenfalls geehrt wurden Christian Rathner (Dokumentation) sowie Ernst Spiessberger und Martin Habacher (Sendereihe).

Rathner sicherte sich den Preis für seine "kreuz und quer"-Dokumentation "Sag mir, wo die Mädchen sind", die im Herbst 2013 auf ORF 2 zu sehen war. Dafür setzte er sich mit den Hintergründen von Kindstötungen und Abtreibungen wegen des "falschen" Geschlechts in Indien auseinander. Spiessberger und Habacher konnten die Auszeichnungen für die Okto-Reihe "Zitronenwasser" entgegennehmen. Das monatliche Format bietet unkonventionelle Einblicke in den Alltag von Menschen mit Behinderung.

Zusammen mit dem 46. Fernsehpreis für Erwachsenenbildung wurde auch der Axel-Corti-Preis für herausragende Leistungen im Bereich Funk und Fernsehen vergeben. Dieser ging heuer an die ORF-Journalistin Renata Schmidtkunz. (APA, 6.6.2014)

Share if you care.