Sylvia aus Floridsdorf 

Ansichtssache9. Juni 2014, 09:00
32 Postings

Zwischen Mai und Oktober sitzt Sylvia (72) bei Schönwetter jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag am Franz Jonas Platz in Floridsdorf und verkauft gebrauchte Bücher für den guten Zweck. "Es ist mir eine Ehre diese soziale Arbeit an diesem Platz machen zu dürfen, weil Franz Jonas auch immer für die Armen da war", so die pensionierte Schneiderin. Der "Sozialflohmarkt“ ist nicht die erste gemeinnützige Aktion, die die sozial engagierte ehemalige Bezirksrätin in Floridsdorf auf die Beine gestellt hat. So hat sie schon vor 17 Jahren mit der "Aktion Schlafsack" eine karitative Initiative ins Leben gerufen. Die passionierte Radfahrerin verbringt ihre Freizeit am liebsten mit ausgiebigen Radtouren entlang des Marchfeldkanals. An ihrem Bezirk, in dem sie schon seit 50 Jahren lebt, kann sie nur wenig bemängeln, außer, dass viele kleinere Geschäfte in den letzten Jahren schließen mussten. "Früher konnte man entlang der Brünner Straße lange flanieren. Dieses Gefühl ist jetzt leider weg, da immer mehr Geschäfte in die Einkaufszentren verlegt werden.“ (Siniša Puktalović, daStandard.at, 9.6.2014)

foto: toumaj khakpour
Share if you care.