Sitzplatzwahl im Flieger: Warum niemand in der Mitte sitzen möchte

6. Juni 2014, 15:28
141 Postings

Eine Umfrage enthüllt die Sitzplatzpräferenzen von Fluggästen - und welche Unterschiede es dabei nach Geschlecht, Nationalität und Alter gibt

Fenster, Mitte oder Gang? Eher hinten oder eher vorne? Welche Sitzplatzpräferenzen ihre Passagiere haben, das wollte die britische Billig-Airline Easyjet von ihren europäischen Fluggästen wissen und startete eine Umfrage, an der 10.000 Reisende teilnahmen.

Dabei kam heraus, dass ein Großteil der Fluggäste auf 7F sitzen wollen. Das ist nämlich - zumindest bei Easyjet - der Fensterplatz rechts in einer der ersten Reihen, der für relativ wenig Geld zu haben ist.

Gang oder Fenster - fast eine Glaubensfrage

Generell sei bei europäischen Fluggästen der Fensterplatz am begehrtesten: 59 Prozent sitzen dort am liebsten. Weil man dort die Aussicht genießen kann, nicht von anderen Passagieren gestört wird und seinen Kopf für ein Schläfchen anlehnen kann.

38 Prozent sitzen lieber am Gang, weil sie dort ihre Beine ausstrecken können, schneller bei der Toilette sind und sich nicht eingeklemmt fühlen. Demgemäß ist der Mittelplatz am verhasstesten, weil man sich dort kaum rühren kann - beinahe jeder Passagier versucht den Mittelplatz zu vermeiden. Die meisten tun sich diesen Platz nur deswegen an, weil sie bei ihren Kindern und/oder bei ihrem Partner sitzen möchten.

Besonders unbeliebt ist bei Easyjet offensichtlich 19C, ein unscheinbarer Platz im hinteren Drittel des Fliegers.

Unterschiede bei Geschlecht, Alter und Nationalität

Engländer bevorzugen zu 56 Prozent den Fenster- und zu 41 Prozent den Gangplatz, heißt es in der Umfrage. Auch Portugiesen sitzen gerne beim Fenster (80 Prozent). Niederländer (48 Prozent) und Deutsche hingegen eher am Gang. Jüngere Passagiere (unter 25, 76 Prozent) bevorzugen den Fensterplatz, weil sie gerne einen Schnappschuss aus dem Fenster machen. Mit dem Alter scheinen die Passagiere allerdings eher Gangplätzen den Vorzug zu geben. Woran das liegen mag, darüber darf spekuliert werden. Jedenfalls ziehen auch Vielflieger diese Sitzplätze allen anderen vor - um gleich aufspringen zu können.

Österreicher scheinen nicht mit Easyjet zu fliegen

Leider geht aus der Studie nicht hervor, wo sich Österreicher gerne platzieren. Aber die Umfrage lässt zumindest darauf schließen, wen man auf welchem Sitz in einem Easyjet-Flugzeug am ehesten antreffen wird. Am Fensterplatz: Weibliche Passagiere aus Portugal und der Tschechischen Republik im Alter von 25 Jahren oder jünger, am Mittelplatz: Passagiere im Alter zwischen 45 und 54 Jahren, am Gangplatz: Männliche Passagiere im Alter von 65 Jahre oder darüber, vornehmlich aus Holland und Deutschland. (red, derStandard.at, 06.06.2014)

Share if you care.