iOS 8 bringt mehr Speed für Drittbrowser

    6. Juni 2014, 12:52
    5 Postings

    Können nun gleiche Javascript-Engine wie Safari nutzen

    Welch strikte Kontrolle Apple über die Kernfunktionen von iOS ausübt, ließ sich bislang immer sehr gut mit dem Hinweis auf die Browsersituation erklären. So ist es Drittbrowsern untersagt, eine eigene Rendering Engine zu nutzen.

    Aufgehoben

    Nun lockert Apple zumindest eine damit einhergehende Beschränkung: Ab iOS8 bekommen die Drittbrowser vollen Zugriff auf Apples Javascript-Engine Nitro, und können somit Browser entwickeln, deren Darstellungsgeschwindigkeit gleich schnell wie jene von Safari ist. Bislang war die Just-in-Time-Compilation von Javascript dem Apple-Browser vorbehalten.

    Schnittstelle

    Unter dem Namen WKWebview hat Apple zu diesem Zweck neue Programmierschnittstellen geschaffen, die nicht nur unter iOS sondern auch auf OS X genutzt werden können, wie CNET berichtet. Es ist davon auszugehen, dass Dritthersteller wie Google für seinen Chrome Browser recht bald den Umstieg vornehmen werden. (red, derStandard.at, 6.6.2014)

    • Bild nicht mehr verfügbar
    Share if you care.