Mehr als vier Millionen Kinder in Syrien von Wasserknappheit bedroht

6. Juni 2014, 12:24
17 Postings

Aufgrund einer bevorstehenden Wasserknappheit droht eine neue Flüchtlingswelle sowie das Ausbreiten von Krankheiten 

Gefahr von Krankheiten 

Die akute Wasserknappheit könnte in dem Bürgerkriegsland bald noch mehr Zivilisten dazu zwingen, ihr Zuhause zu verlassen, befürchtet UNICEF. In der Zwischenzeit erhöhen sich im Libanon und in Jordanien durch die Konkurrenz um die knappen Wasserressourcen die Spannungen zwischen der lokalen Bevölkerung und den syrischen Flüchtlingen.

"Die Wasserknappheit verstärkt die Folgen des Konfliktes und der starken Sommerhitze. Und sie erhöht die reelle Gefahr von noch mehr Vertreibungen und der Ausbreitung von Krankheiten unter den geschwächten Kindern", sagte Maria Calivis, UNICEF-Regionaldirektorin für den Mittleren Osten und Nordafrika. Sie verwies außerdem auf die fehlenden Mittel von UNICEF und seinen Partnern. (APA, derStandard.at, 6.6.2014)

  • In Syrien droht eine Wasserknappheit.
    foto: nour kelze/reuters

    In Syrien droht eine Wasserknappheit.

Share if you care.