70 Jahre D-Day: Gedenken in der Normandie

Ansichtssache6. Juni 2014, 17:24
52 Postings

In der Normandie haben am Freitag die zentralen Gedenkfeiern zum 70. Jahrestag der Alliierten-Landung begonnen. Um 9 Uhr traf Frankreichs Staatschef Francois Hollande ein und legte an der Gedenkstätte der Stadt Caen einen Blumenkranz nieder. Bei der Auftaktveranstaltung unter strahlend blauem Himmel wurde zunächst die französischen Zivilopfer geehrt.

Alleine am 6. Juni 1944 waren 3.000 französische Zivilisten getötet worden, unter anderem durch die Bomben der Alliierten. Bis zum Ende der wochenlangen Schlacht an der nordfranzösischen Küste waren es 20.000 zivile Opfer.

Nach der Auftaktzeremonie gab es zu Mittag in Ouistreham ein gemeinsames Essen von rund 20 Staats- und Regierungschefs, unter ihnen US-Präsident Barack Obama, Russlands Staatschef Wladimir Putin, die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und Queen Elizabeth II. (APA, 6.6.2014)

Königin Margarethe von Dänemark wird begrüßt.

1

Die Queen gedenkt.

2

Obama scherzt mit Veteranen.

3

Der britische Premier David Cameron unterhält sich mit seinen Begleiterinnen.

4

Der australische Premier Tony Abbott am Grab eines Veteranen.

6

US-Präsident Barack Obama und der französische Präsident Francois Hollande blicken in die Ferne.

7

Ein Landungsboot am Gold Beach/Arromanches-les-Bains

10

Am Strand von Asnelles wurden 22.000 britische Fahnen mit einer Mohnblume aufgestellt

11

Gold Beach: Historischer Jeep vor den Überresten des künstlichen Mulberry-Hafens in Asnelles

12
foto: epa/andy rain

Ranville:  Der britische D-Day-Veteran Fred Glover (9th Paras) beobachtet Fallschirmspringer

13

D-Day-Strände von oben: Eine V-22 "Osprey" begleitet US-Präsident Obamas "Marine One"-Hubschrauber

14
foto: epa/etienne laurent

Colleville: Ein amerikanischer D-Day-Veteran winkt seiner Familie zu

15
Share if you care.