Apples Swift bereits seit vier Jahren in Entwicklung

6. Juni 2014, 10:46
43 Postings

Hinter den Kulissen wird Wechsel auf neue Programmiersprache seit langem vorbereitet

Im Rahmen seiner Worldwide Developers Conference hat Apple nicht nur jede Menge neue Features für iOS und OS X präsentiert, das Unternehmen hat fast schon am Rande auch eine vollständig neue Programmiersprache vorgestellt. Swift heißt sie, und verspricht eine Reihe von Vorteilen gegenüber dem bisher von Apple forcierten Objective-C.

Details

Einer der Kernentwickler plaudert in seinem Blog nun einige Hintergründe aus. So soll Swift laut Chris Lattner bereits seit dem Juli 2010 in Entwicklung sein, wobei das Team anfänglich bewusst klein gehalten wurde. Erst mit Ende 2011 kamen dann nach und nach weitere EntwicklerInnen hinzu.

Lehren

Für Swift habe man die Erfahrungen von zahlreichen anderen Sprachen zusammengetragen, und versucht jeweilige Stärken zu übernehmen. Als Inspirationsquellen nennt Lattner unter anderem Objective-C, Rust, Haskell, Ruby, Python und C#. Ziel sei es vor allem gewesen die Entwicklung von Programmen zu vereinfachen, und so neue Entwicklergenerationen anzusprechen. (red, derStandard.at, 6.6.2014)

  • Apples Softwarechef Craig Federighi bei der Vorstellung von Swift.
    foto: jeff chiu / ap

    Apples Softwarechef Craig Federighi bei der Vorstellung von Swift.

Share if you care.