Nike-Taschen aus dem 3-D-Drucker für Fußball-Stars

11. Juni 2014, 10:09
10 Postings

Die superlimitierte Tasche gibt es anlässlich der WM in Brasilien nur für die Spitzenstars Ronaldo, Rooney und Neymar Jr.

Wer glaubt, Nike produziere Massenware, hat Recht. In diesem Falle allerdings nicht. Bisher gibt es nämlich nur drei Stück der 'Rebento Duffel Bag'. Und die sind schon vergeben, und zwar an die Wuchtel-Kapazunder Wayne Rooney, Christiano Ronaldo und Neymar Jr., die mit der schwarz-gelben Tasche in die Kabinen der brasilianischen Stadien schreiten werden.

foto: nike

Trotz geringer Verwechslungsgefahr steht  auf einer kleinen goldenen Plakette der Name des jeweiligen Spielers geschrieben. Besonders an dem Ding ist aber nicht nur die äußerst knapp bemessene Auflage, sondern auch die Fertigungstechnik. Die Tasche kommt aus dem 3-D-Drucker.

1
foto: nike

Außerdem steht drei nicht nur für die Stückzahl, sondern auch für die Übersetzungsmöglichkeit des Wortes 'Duffel Bag', nämlich Matchbeutel, Reisetasche oder Seesack. Der Begriff 'Rebento' stammt aus dem Portugiesischen und bedeutet so viel wie 'sprießen, herauskommen', oder auch 'explodieren'.

2
foto: nike

Von der Oberfläche her sind die Taschen ähnlich strukturiert wie die Nike-Fußballschuhe 'Magista' und 'Mercurial', der untere Teil des Sportutensilien-Behältnisses verweist auf deren robuste Gewebestruktur. Ansonsten kommt hochwertiges Leder und Nylon zum Einsatz.

Letzteres wurde mittels Laser-Sinter-Technologie verarbeitet. Auf irgendwelche Klebstoffe wurde verzichtet. Ganz schön viel Tam-Tam um drei Seesäcke für den Rasen.  (maik, derStandard.at 10.6.2014)

>> Zum Thema: Der stoppelt: Der Fußballschuh im Jahr 2014

3
Share if you care.