Weitere Festnahme eines US-Touristen in Nordkorea

6. Juni 2014, 08:06
32 Postings

Inzwischen drei US-Bürger in kommunistischem Staat unter Arrest

Pjöngjang/Washington - Nordkorea hat laut der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA einen US-Touristen unter dem Vorwurf festgenommen, gegen die Visa-Bestimmungen verstoßen zu haben. Der Mann, dessen Name nicht vollständig übermittelt wurde, werde verhört, hieß es in dem Bericht am Freitag. Der Festgenommene sei am 29. April als Tourist eingereist. Er sei "Aktivitäten nachgegangen, die gegen die Gesetze verstoßen".

Mit der jüngsten Festnahme hat sich die Zahl der in Nordkorea festgehaltenen US-Bürger offenbar auf drei erhöht. Im April war der 24-jährige US-Tourist Matthew Todd Miller festgenommen worden, der bei der Einreise Asyl beantragte. Bereits seit November 2012 wird laut nordkoreanischen Angaben ein militanter Christ, Kenneth Bea, festgehalten. Er wurde unter dem Vorwurf der Vorbereitung eines Umsturzversuchs zu 15 Jahren Zwangsarbeit verurteilt. (APA, 6.6.2014)

Share if you care.