Wien, 1955: Der Staatsvertrag, die Alte Donau und eine Hochzeit

Video9. Juni 2014, 09:00
5 Postings

In dieser Folge der "Stadtfilme": Viele Schauplätze und viele (un)bedeutende Erlebnisse in einem Amateurfilm aus dem Wendejahr

"Staatsvertrag – Alte Donau“, im damals schon vom 8-Millimeter- hart bedrängten 9,5-Millimeter-Format gedreht, belegt das breite Spektrum des Filmamateurs. (Die 9,5 sind untrüglich erkennbar an der Perforation in der Mitte des Filmstreifens.) Amateure, auch wenn sie nicht in Klubs organisiert sind und nicht mit künstlerischen Mitteln kokettieren, können vieles in einem sein: Chronisten, Ethnografen, Familienmenschen, staunende Buchhalter(innen) ihrer Umgebung.

Ein hingebungsvolles Panorama

Der oder die anonyme Filmemacher(in) von "Staatsvertrag – Alte Donau“ fasst alle diese Möglichkeiten im österreichischen Wendejahr 1955 in wenigen Minuten zusammen. 45 Sekunden bei der hinteren Ausfahrt des Belvedere, wo begeisterte Wiener die Signatarmächte des Staatsvertrages feiern, die in ihren Staatskarossen das Schloss verlassen. (Ungesichert ist der Anlass: Kamen sie von den noch laufenden Verhandlungen, oder schon von der Verkündigung des Staatsvertrags vom Balkon des Belvedere herab?)

Daran anschließend: 20 Sekunden Aufnahmen von der in Bau befindlichen Opernpassage; 39 Sekunden Mai-Aufmarsch der Sozialdemokraten, mit einer Fernseherattrappe als Attraktion – der reguläre ORF-Sendebetrieb startet mit dem Versuchsprogramm ab 1. August 1955 – und, ein unbeabsichtigter Überschuss, die Ansicht des "Tuxedo-Club“ für amerikanische Soldaten in der Währingerstrasse; 42 Sekunden für das Festhalten einer Hochzeitsgesellschaft vor der Gustav-Adolf-Kirche am Lutherplatz 1; abschließend 14 Sekunden traveling camera auf einem Boot an der Alten Donau.

So viele Schauplätze, so viele (un)bedeutende Erlebnisse, so wenig gesicherte Daten; und doch wieder: Ein hingebungsvolles Panorama, denn der Stadtfilm bringt Lebensäußerungen zusammen, die in einem Tagebuch auf ewig getrennt bleiben. (Siegfried Mattl, LBI/derStandard.at, 9.6.2014)

quelle: österreichisches filmmuseum

Details zu Schauplätzen und allgemeine Infos zum Film finden Sie auf stadtfilm-wien.at

Österreichisches Filmmuseum
Zur Serie "Stadtfilme": Anlässlich des Jubiläums "50 Jahre Österreichisches Filmmuseum" zeigen derStandard.at und das Filmmuseum Amateurfilme, Wochenschauen, Werbe- und Industriefilme sowie Dokumentationen – gedreht in Wien zwischen dem Ende des 19. Jahrhunderts und den 1970er-Jahren.
Share if you care.