Auto stürzte in Donau, Lenker vermisst

5. Juni 2014, 13:07
14 Postings

Augenzeugen sahen Fahrzeug versinken - Große Suchaktion

Aschach an der Donau - Ein Auto ist Donnerstag früh in Aschach (Bezirk Eferding) in die Donau gestürzt, der 19-jährige Lenker wird seither vermisst. 25 Feuerwehrtaucher suchten am Nachmittag nach dem jungen Mann. Der Wagen, der durch den Sog des Wassers in die Tiefe gezogen worden war, konnte in zehn Meter Tiefe geortet und geborgen werden. Das teilte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich in einer Aussendung mit.

Kurz vor 6.30 Uhr beobachteten andere Verkehrsteilnehmer den 19-Jährigen dabei, wie er plötzlich geradeaus in den Fluss fuhr, und hielten an. Sie rannten zu dem Pkw, der sich zwischen zwei angeleinten Schiffen verkeilt hatte, schlugen die Seitenscheiben ein und versuchten, ihn mit einem Tau zu sichern. Das Auto sank aber. Die Einsatzkräfte bargen es und starteten eine Suchaktion nach dem Lenker. (APA/red, derStandard.at, 5.6.2014)

  • Taucher bei der Bergung des Wagens.
    foto: apa/foto-kerschi.at/werner kerschbaummayr

    Taucher bei der Bergung des Wagens.

Share if you care.