Schauplätze des D-Day damals und heute

Ansichtssache6. Juni 2014, 05:30
218 Postings

Am 6. Juni 1944 landeten alliierte Truppen in der Normandie und legten damit den entscheidenden Grundstein für eine Wendung im Zweiten Weltkrieg. 70 Jahre später tummeln sich an vielen der früheren Kriegsschauplätze zahlreiche Touristen. Eine Betrachtung von damals und heute.

reuters/us national archives

US-Soldaten am Strandabschnitt "Utah" in der Nähe von La Madeleine am 6. Juni 1944 ...

1
foto: reuters/chris helgren

... und der gleiche Ort 70 Jahre später.

2
reuters/national archives of canada

Die Überreste eines US-Kampfflugzeugs am Juno Beach im französischen Saint-Aubin-sur-Mer.

3
foto: reuters/chris helgren

Touristen genießen die sommerlichen Temperaturen 70 Jahre später.

4
reuters/national archives of canada

Kanadische Truppen patrouillieren im Juni 1944 in der zerstörten Rue Saint-Pierre in Caen ...

5
foto: reuters/chris helgren

... während sieben Jahrzehnte später von der Zerstörung nichts mehr zu sehen ist.

6
reuters/us national archives

US-Truppen in der Nähe eines deutschen Bunkers oberhalb des Strandabschnitts "Omaha" in Colleville-sur-Mer, wo die Alliierten am 6. Juni im Rahmen der Operation Neptune landeten.

7
foto: reuters/chris helgren

Jugendliche, die denselben Hügel 70 Jahre später hinaufwandern.

8
reuters/us national archives

Der Hauptplatz von Trévières im Juni 1944.

9
foto: reuters/chris helgren

Spaziergänger auf dem Hauptplatz sieben Jahrzehnte später.

10
Share if you care.