Steam warnt Kunden vor "Early Access"-Spielen

5. Juni 2014, 10:26
132 Postings

Manche Games könnten niemals fertiggestellt werden

Mit dem "Early Access"-Vertriebsweg ermöglich die PC-Spieleplattform Steam Herstellern, ihre Games bereits während der Entwicklungsphase zu verkaufen und so die Produktion zu finanzieren. Kunden erlaubt dies wiederum, früher an neue Titel heranzukommen. Prominente Beispiele sind etwa "Dayz" und "Rust". Das Problem an dem System: Es gibt keine Garantie auf ein fertiges Produkt. Laufend kommen neue Werke zum Angebot hinzu, mit ungewissem Ausgang.

Darüber sollten Sie sich bewusst sein

Genau davor warnt nun auch Steam-Betreiber Valve in einem Update der englischsprachigen FAQ-Seite zu Early-Access-Spielen, berichtet Eurogamer. "Es obliegt dem Hersteller, wann (Spiele) bereit für die Veröffentlichung sind. Manche Entwickler haben eine konkrete Deadline im Hinterkopf, während andere dies erst im Laufe der Entwicklung einschätzen können", so Valve.

"Sie sollten sich darüber bewusst sein, dass manche Teams nicht in der Lage sein werden, ihr Spiel fertigzustellen. Daher sollten sie nur Early-Access-Spiele kaufen, wenn sie sich darauf freuen, sie in ihrem aktuellen Zustand zu spielen." (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 5.6.2014)

  • Haben Sie schon Early-Access-Spiele gekauft?
    foto: "dayz"

    Haben Sie schon Early-Access-Spiele gekauft?

Share if you care.