Slacklining: Das Band nach Borneo

Ansichtssache5. Juni 2014, 16:37
14 Postings

Sechs Tage verbrachten der Slackliner Reinhard Kleindl und der Extremkletterer Daniel Peis im vergangenen August in 3.700 Metern Höhe in Gipfelnähe des malayischen Mount Kinabalu auf der Insel Borneo. Mehrmals täglich inspizierten sie die auffällige Felsformation "Donkey Ears Peak", um die Beschaffenheit der beiden "Granit-Ohren" und die Wetterbedingungen zu studieren.

Vom Regenwald steigt permanent warme Luft auf und hüllt den Viertausender innerhalb weniger Stunden in Nebel. Es blieb also nur ein kleines Zeitfenster für den "Spaziergang zwischen den Eselsohren". Am fünften Tag erschienen die Bedingungen dann ideal für den Seiltanz von einem Ohr zum anderen: Reinhard Kleindl überwindet die Distanz von 60 Metern zwischen den beiden Felsnadeln auf seiner Slackline. (saum, derStandard.at 05.06.2014)

Hier geht's zum Artikel: Das Band am Mount Kinabalu

foto: adidas/diganta hinterreitner
1
foto: adidas/daniel peis
2
foto: adidas/diganta hinterreitner
3
foto: adidas/daniel peis
4
foto: adidas/daniel peis
5
foto: adidas/daniel peis
6
foto: adidas/daniel peis
7
foto: adidas/daniel peis
8
foto: adidas/daniel peis
9
foto: adidas/diganta hinterreitner
10
Share if you care.