Laut Regierung sechs Tote bei erneuten Kämpfen in Luhansk 

4. Juni 2014, 10:08
4 Postings

Innenministerium berichtet über Angriff hunderter Separatisten

Kiew - Im Osten der Ukraine ist es auch in der Nacht auf Mittwoch erneut zu heftigen Kämpfen gekommen. Bei einer Attacke hunderter prorussischer Separatisten auf Soldaten der ukrainischen Armee wurden in der Stadt Luhansk nach Angaben des Innenministeriums in Kiew sechs Angreifer getötet. Unter den Soldaten habe es drei Verletzte gegeben.

Demnach griffen am späten Dienstag etwa 300 Kämpfer die Soldaten mit automatischen Schusswaffen und Granatwerfern an. Es sei über zehn Stunden lang gekämpft worden. Seitens der Separatisten lagen keine Angaben zu Opferzahlen vor.

In Luhansk und anderen Städten im Osten der Ukraine hatte es in der vergangenen Tagen immer wieder Gefechte zwischen Separatisten und dem Militär gegeben. Die Separatisten fordern die Unabhängigkeit von Kiew und streben einen Beitritt zur Russischen Föderation nach dem Vorbild der Krim an. Russland hatte sich die Schwarzmeerhalbinsel im März nach einem umstrittenen Referendum einverleibt. (APA, 4.6.2014)

Share if you care.