iOS 8: Airplay funktioniert künftig ohne Drahtlosnetzwerk

4. Juni 2014, 09:29
35 Postings

Geräte müssen für Streaming nicht mehr im gleichen WLAN sein

Zahlreiche Änderungen und Neuerungen wird Apple im Herbst mit iOS 8 einführen. Eine nicht unwesentliche, bislang aber wenig beachtete Erweiterung betrifft das Airplay-Feature. Nutzer müssen mit ihrem iOS-Gerät oder Mac-Rechner künftig nicht mehr im gleichen Drahtlosnetzwerk sein wie Apple TV, um Inhalte darüber streamen zu können.

Finden und streamen

Stattdessen soll es auch auf P2P-Basis möglich sein, Settop-Boxen in der Nähe zu erkennen und die kabellose Übertragung zu starten. Wie das genau funktioniert, ist nicht bekannt. Appleinsider vermutet, dass Apple ähnlich vorgehen könnte wie bei Airdrop. Hier finden sich Geräte gegenseitig via Bluetooth und nutzen anschließend Wifi Direct für die eigentliche Datenübertragung.

Nützlichkeit

Ein solches Feature kann in verschiedenen Situationen praktisch sein. So müssen vor dem Streamen nun nicht mehr etwaige WLAN-Login-Daten ausgetauscht werden, was etwa im Geschäftsumfeld aus Sicherheitsgründen oft problematisch oder gar nicht erst möglich sein kann.

Nicht bekannt ist, ob Apple die gleiche Funktionalität auch in Mac OS X implementieren wird, um das Streamen von Mobilgeräten auf PC oder Notebook zu ermöglichen. (red, derStandard.at, 4.6.2014)

  • Apple TV und iOS-Geräte müssen zum Streamen künftig nicht mehr im gleichen WLAN sein.

    Apple TV und iOS-Geräte müssen zum Streamen künftig nicht mehr im gleichen WLAN sein.

Share if you care.