Apple Safari: Mehr Privacy mit anonymem Suchdienst DuckDuckGo

3. Juni 2014, 10:04
9 Postings

Kann in kommender Browser-Version als Standardsuchmaschine eingestellt werden

Bei der Vorstellung von iOS 8 und OS X 10.10 Yosemite hat Apple am Montagabend zahlreiche neue Features vorgestellt. Einige interessante Details haben es jedoch nicht in die Keynote geschafft. Dazu gehört die Integration der Suchmaschine DuckDuckGo in Safari.

Speichert keine Eingaben

Von Haus aus ist in Apples Browser Google als Suchmaschine eingestellt. Alternativ können auch Yahoo und Bing ausgewählt werden. Mit der nächsten Version von Safari kommt DuckDuckGo hinzu. Die Suchmaschine speichert keine Eingaben und soll so die Privatsphäre der Nutzer stärker schützen. Erst kürzlich wurde der Dienst überarbeitet und bietet nun auch die Suche nach Bildern und Orten.

Boost

Es ist zwar unwahrscheinlich, dass ein Großteil der Nutzer die Suchmaschine in Safari ändern wird. Einen weiteren Boost für DuckDuckGo dürfte die Entscheidung aber wohl bringen. Das Unternehmen verzeichnete zuletzt bereits starke Zuwächse. Zwischen Juli 2013 und Jänner 2014 hat sich die Zahl der Anfragen verdoppelt. (br, derStandard.at, 3.5.2014)

  • Mit OS X Yosemite und iOS 8 liefert Apple im Herbst auch einen neuen Safari-Browser. Neben Google, Bing und Yahoo kann damit auch DuckDuckGo als Standardsuchmaschine eingestellt werden.
    foto: apple

    Mit OS X Yosemite und iOS 8 liefert Apple im Herbst auch einen neuen Safari-Browser. Neben Google, Bing und Yahoo kann damit auch DuckDuckGo als Standardsuchmaschine eingestellt werden.

Share if you care.