Genius und Eros

2. Juni 2014, 17:28
2 Postings

Die Münchner Kulturhistorikerin Eva Gesine Baur präsentiert in Salzburg ihr Buch "Mozart. Genius und Eros"

Salzburg - Mozart (1756- 1791) hat vor allem in seiner Geburtsstadt Salzburg immer Konjunktur. In den letzten Jahren entdeckten etwa Kurt Palm, Austrofred oder Christoph Well (früher bei den Volksmusiksatirikern Biermösl Blosn) dessen komisches Potenzial - in Form seiner "Bäsle-Briefe" an Cousine Maria Anna Thekla Mozart, in denen sich Wolferl an derb-obszönem Schabernack ergötzt, oder mit seinen kuriosen Ess- und Trinkgewohnheiten.

Schon länger beschäftigt sich Kulturhistorikerin Eva Gesine Baur mit Mozarts Leben sowie seiner Beziehung zur Festspielstadt. Jetzt präsentiert sie ihr Werk in Salzburg: Mozart. Genius und Eros (C. H. Beck, 2014) basiert ebenfalls auf den Briefen des Komponisten, die Einblicke in eine zutiefst gespaltene Persönlichkeit erlauben. Wo viel Licht, da auch Schatten: Der Schöpfer großartiger Musik hatte schon immer ziemlich dunkle Seiten. So äußerte er sich selbst über Menschen, denen er viel verdankte, äußerst abfällig, genau wie über das Aussehen vieler Frauen. Er verleumdete Unschuldige, belog seinen Vater, er intrigierte und trickste, führte seine Gläubiger an der Nase herum.

Der längst dokumentierte Hang zu Zoten fällt da kaum ins Gewicht. Baur begibt sich auf die Fährte des Genies mit menschlichen Schwächen. Eine Aussage von Richard Strauss brachte die Autorin auf den Vergleich Mozarts mit Gott Eros, wie er in Platons Gastmahl beschrieben wird. Eros ist nicht der von allen Geliebte, sondern der große Liebende.

Selbst nicht schön, sehnt er sich nach Schönheit. Ein Grenzgänger zwischen Heiterkeit und Tragik, Lebensfreude und Verzweiflung, der von nachgeborenen Künstlerkollegen wie Hannes Eisler als "seltsamer und unheimlicher Mensch" gesehen wurde. Baur lotet die Zusammenhänge zwischen Künstler und Mensch deutlich aus. (Gerhard Dorfi, DER STANDARD, 3.6.2014)

Salzburg, Stadtbibliothek, 3.6., 20.00.

0662/80 72-24 50

Share if you care.