"Homefront: The Revolution" enthüllt: Als Nordkorea in Philadelphia einmarschierte

2. Juni 2014, 15:50
32 Postings

Endzeit-Shooter versetzt Spieler in die Rolle eines Freiheitskämpfers

Crytek hat den Nachfolger des Endzeit-Shooters "Homefront" vorgestellt. "Homefront: The Revolution" wird nächstes Jahr für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Der Titel versetzt Spieler in die Rolle eines Freiheitskämpfers, der sich im von Nordkorea unterjochten Philadelphia gegen die Invasoren wehren muss. Die Spielwelt ist offen und dient als Setting für Guerilla-Kämpfe. Die technische Umsetzung erfolgt auf Basis der CryEngine.

Untergrundkämpfer 

Wahlweise alleine oder online kooperativ mit bis zu drei Freunden können die Missionen angegangen werden. Der Geschichte zufolge ist es bereits vier Jahre her, dass die nordkoreanische Volksarmee in den USA einmarschiert ist. Während die Besatzer über moderne Waffen und Technologien verfügen, muss man sich im Untergrund mit dem begnügen, was man in die Hände bekommt.

Crytek verspricht im Gegensatz zum Erstwerk "kein lineares" Gameplay. Der deutsche Hersteller sicherte sich vor zwei Jahren die Markenrechte an dem Franchise, nachdem Herausgeber THQ in Konkurs gegangen war. (zw, derStandard.at, 2.6.2014)

homefront: the revolution
Trailer: "Homefront: The Revolution"

  • Artikelbild
    bild: crytek
  • Artikelbild
    bild: crytek
  • Artikelbild
    bild: crytek
  • Artikelbild
    bild: crytek
Share if you care.