Merkel steht zu Junckers Kandidatur als EU-Kommissionschef

2. Juni 2014, 12:59
43 Postings

Die deutsche Kanzlerin tritt klar dafür ein, dass Juncker der kommende Kommissionschef wird

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich erneut hinter die Bewerbung des früheren luxemburgischen Regierungschefs Jean-Claude Juncker für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten gestellt. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte am Montag in Berlin: "Ganz klar ist, sie tritt dafür ein, dass Jean-Claude Juncker der nächste europäische Kommissionspräsident wird." 

Cameron stellt sich gegen Juncker

Merkel hatte sich bereits am Freitag auf dem Katholikentag in Regensburg klar für Juncker ausgesprochen. Am Wochenende sorgte dann ein "Spiegel"-Bericht für Aufsehen, wonach der britische Regierungschef David Cameron wegen des Streits über die Spitzenpersonalie vor einem EU-Austritt seines Landes warnte. Die Äußerungen Camerons sollen am Rande des EU-Gipfels am Dienstag gefallen sein. Das Magazin berichtete, Anwesende hätten Cameron so verstanden, dass eine Niederlage in der Personalfrage seine Regierung derart destabilisieren könnte, dass eine Volksbefragung vorgezogen werden müsse und sehr wahrscheinlich mit einem "Nein" der Briten zur EU enden würde.

Seibert ging auf diese Darstellung nicht direkt ein. Er betonte aber: "Es ist der Bundesregierung nicht gleichgültig, ob Großbritannien in der EU ist oder nicht." Ganz im Gegenteil sei sie davon überzeugt, dass Großbritannien zur EU gehöre. Es habe viel davon und könne zur EU viel beitragen. Ansonsten gelte: "Jeder Mitgliedsstaat ist für die anderen manchmal ein schwieriger Partner." Es sei aber das Wesen der EU, dass sie unterschiedliche Staaten zusammenführe. Dies gelinge auf Dauer nur mit Respekt und in einem ständigen Gesprächsaustausch. (APA, 2.6.2014)

  • Im EU-Wahlkampf waren Merkel und Juncker noch gemeinsam unterwegs.
    foto: epa/borja

    Im EU-Wahlkampf waren Merkel und Juncker noch gemeinsam unterwegs.

Share if you care.