Sallahi-Doppelpack genügt Bayern-Amateuren nicht

1. Juni 2014, 16:09
29 Postings

Tormannfehler in 93. Minute gegen Fortuna Köln zwingt Bayern II zu einem weiteren Regionalliga-Jahr - Alessandro Schöpf wird mit Gladbach in Verbindung gebracht

Die FC Bayern Amateure verpassen den Aufstieg in die dritte deutsche Liga. Nach dem 0:1 im Relegations-Hinspiel gegen Fortuna Köln gewann die zweite Mannschaft des deutschen Meisters im Rückspiel nur mit 2:1 und bleibt damit in der Regionalliga.

Die beiden Tore erzielte der Österreicher Ylli Sallahi. Ein Gegentor in der 93. Minute nach einem groben Tormannfehler machte die Träume von der Profiliga zunichte.

Neben Sallahi spielten mit Kevin Friesenbichler und Allessandro Schöpf noch zwei weitere Österreicher in der Mannschaft von Erik ten Hag. Ob das auch in der kommenden Saison so sein wird, bleibt abzuwarten. Sallahi spielte in der abgelaufenen Saison bereits einmal bei den Profis von Pep Guardiola in der Bundesliga, Alessandro Schöpf durfte auch einmal bei den Profis auf der Bank sitzen und wird nun von Medien mit Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht. Der letzte Spieler, der sich aus der Bayern-Jugend in der Kampfmannschaft etablieren konnte, war übrigens David Alaba.

Sallahi, ein 20-jähriger Linksverteidiger mit kosovoalbanischen Wurzeln, ist noch nicht an den ÖFB gebunden, da ihn U21-Teamchef Werner Gregoritsch noch für kein Bewerbsspiel eingesetzt hat. Nach Angaben des ÖFB fehlte der Ex-Kapfenberger im aktuellen Testspielkader allerdings nur wegen dieses Relegationstermins der Bayern Amateure. (red, derStandard.at, 1.6.2014)

Share if you care.